Smart Air Quality Network
Entwicklung und Bewertung eines engmaschigen Netzwerks von lokalen Feinstaubdaten, welche von der Öffentlichkeit eingespeist und genutzt werden können.


HINTERGRUND / PROBLEMSTELLUNG: Traditionell wird die Verunreinigung der Luft mittels relativ wenigen Messstationen durch eignungsgeprüfte stationäre Messtechnik erfasst. Somit sind nach der EU Richtlinie nur wenige Organisationen, einschließlich der offiziellen Stellen von Bund und Ländern, typischerweise in der Lage laufende Daten von hoher Qualität zu sammeln und zu präsentieren. Die räumliche Verteilung von Luftschadstoffen in urbanen Atmosphären ist jedoch sehr unterschiedlich und hängt von verschiedenen Faktoren ab, die sich sowohl auf die Emittenten (räumliche Anordnung, zeitliche Aktivität) als auch auf die Gesetzmäßigkeiten der Schadstoffausbreitung (Orographie, Windfeld, Turbulenz) beziehen.


UNSER ZIEL: Die Entwicklung eines intelligenten, reproduzierbaren Messnetzwerkes in der Modellregion Augsburg, das alle derzeit verfügbaren Aerosol- (und zukünftig auch Gas-)messdaten sowie auch Daten der Meteorologie mittels bestehender Technologien erfasst werden. Dazu sollen neue preiswerte Messtechnologien entwickelt, zum Einsatz und in Konsistenz mit vorhandenen Messdaten gebracht werden, um auch "lokal" möglichst in Echtzeit aussagefähige Daten zu bekommen. Das Datennetzwerk soll die amtlichen und mobilen Daten so erfassen und darstellen, dass alle Messdaten zukünftig für Wissenschaft, Behörden und Bürger gleichermaßen nutzbringend eingesetzt werden können, d.h. für wissenschaftliche Zwecke ebenso kompatibel wie für nutzerorientierte Servicedienstleistungen, die derzeit schon vorhanden sind bzw. entwickelt werden. Dadurch ergibt sich ein engmaschiges Netzwerk von lokalen Daten, die personenbezogen gut genutzt werden können.


AKTUELLES UND NEUIGKEITEN

Feed

12.09.2018, 11:08

Intensiver Meßmonat steht kurz bevor.

Derzeit laufen die finalen Vorbereitungen für den ersten intensiven Messmonat. Im Rahmen des Messmonats erfolgen eine Vielzahl an Messungen mit unterschiedlichen Messgeräten. Die dadurch gewonnenen Ergebnisse...   mehr


01.08.2018, 09:53

Prof. Dr. Stefan Emeis präsentierte u.a. SmartAQnet in der Französischen Botschaft in Berlin

Sehen Sie hier in einem Youtube-Video einen Vortrag von Prof. Dr. Stefan Emeis (Department für Atmosphärische Umweltforschung des Instituts für Meteorologie und Klimaforschung - IMK-IFU), welcher in der...   mehr


18.07.2018, 13:48

Interessanter Beitrag bei "Leschs Kosmos" über das Thema Feinstaub

"Feinstaub & Co. - die Wahrheit über das Risiko", so lautet die Überschrift zu einem interessanten Beitrag der ZDF-Reihe "Leschs Kosmos". Klicken Sie...   mehr


03.07.2018, 10:17

Newsletter Juli 2018 ist ab sofort verfügbar

Unter Ergebnisse und Publikationen steht ab sofort der aktuelle Newsletter (Juli 2018) zum Lesen bereit. Viel Vergnügen.   mehr


19.06.2018, 13:43

Pressemitteilung online

Am 07.05.2018 fand in Augsburg der erste öffentliche Workshop im Rahmen des SmartAQnet-Projektes statt. Zu diesem sehr erfolgreichen Workshop finden Sie auch unter...   mehr


ältere >>


 

 

VERANSTALTUNGEN UND TERMINE


SmartAQnet ist auf der ICUC in New York vertreten

Beginn:09.08.2018
Ende:09.08.2018

Prof. Stefan Emeis reichte eine Veröffentlichung bzw. einen Beitrag für die Konferenz 10th International Conference on Urban Climate/ 14th Symposium on the Urban Environment ein. Wir können erfreut mitteilen, dass der Beitag akzeptiert wurde und folglich hält Prof. Emeis am 09.08.2018 einen Vortrag über SmartAQnet.
Weitere Details hierzu finden Sie in der Zusammenfassung des Beitrages. Bleiben Sie immer auf dem aktuellen Stand unseres Projektes und lassen Sie sich entweder mit unserem Twitter-Kanal oder über unsere Homepage homepage laufend mit Informationen versorgen.



Zurück zur Übersicht


 04.-05.12.2018  Workshop Smart Air Quality Network, München...     mehr

                            Workshop-Agenda ... mehr